Bitte warten...

Chromium

(quelloffen, Version 103 unter Linux Mint 21) symbol: image

Installationen, die nicht über die offiziellen Paketquellen erfolgen, stellen unter Umständen ein Sicherheitsrisiko für den verwendeten Rechner dar. ► Weitere Informationen

Logo: ChromiumDer auf WebKit basierende Web-Browser Chromium dient als OpenSource-Projekt dem unfreien Browser Google Chrome als Grundlage für dessen Entwicklung.

Installation aus den offiziellen Paketquellen:

sudo apt-get install chromium

Installation per apturl symbol: question

Installation als Flatpak:

flatpak install flathub org.chromium.Chromium

Download flatpakref symbol: question Flathub

Anschließend steht das Programm unter ► Internet ► Chromium-Webbrowser zur Verfügung.

Im Gegensatz zu Mozilla Firefox speichern Webkit-basierte Browser wie Chromium oder Vivaldi die Passwörter, die ein Benutzer zur Anmeldung bei diversen Webdiensten verwendet, nicht selbst, sondern verwenden dazu die Schlüsselverwaltung des Betriebssystems, wie beispielsweise Seahorse. Dies führt dazu, dass man über einen entsprechenden Dialog aufgefordert wird, den Schlüsselbund erst zu entsperren, falls man beim Hochfahren des Systems die automatische Anmeldung ohne Passwortabfrage eingestellt hat. Meldet man sich dagegen beim Hochfahren mit seinem Benutzerpasswort an, dann entfällt die Notwendigkeit der nachträglichen Entsperrung des Schlüsselbundes.

Nützliche Erweiterungen

Ghostery (Tracking u. ä. kontrollieren)
Privacy Badger (Tracking u. ä. kontrollieren)
uBlock (Tracking u. ä. kontrollieren)
New Tab Redirect (Startseite neuer Tabs einstellen)
Math Anywhere (Unterstützung für MathML)
Copy URL (Escape-Zeichen in URLs unterdrücken)
Stylebot (Individuelle Stylesheets anlegen)
Pop up blocker for Chrome (Popups und Overlays blockieren)

Ungoogled Chromium

(quelloffen, Version 103 unter Linux Mint 21) symbol: image

Installationen, die nicht über die offiziellen Paketquellen erfolgen, stellen unter Umständen ein Sicherheitsrisiko für den verwendeten Rechner dar. ► Weitere Informationen

Ungoogled Chromium ist ein Fork von Chromium, der von Google-spezifischen Features bereinigt ist. Falls der reguläre Chromium-Browser wie oben beschrieben bereits installiert war, sollte dieser zuvor deinstalliert werden:

sudo apt-get purge chromium

Installation als Flatpak:

flatpak install flathub com.github.Eloston.UngoogledChromium

Download flatpakref symbol: question Flathub

Installation aus einem eigenen Repository:

echo 'deb http://download.opensuse.org/repositories/home:/ungoogled_chromium/Ubuntu_Jammy/ /' | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/home:ungoogled_chromium.list
curl -fsSL https://download.opensuse.org/repositories/home:ungoogled_chromium/Ubuntu_Jammy/Release.key | gpg --dearmor | sudo tee /etc/apt/trusted.gpg.d/home_ungoogled_chromium.gpg > /dev/null
sudo apt update
sudo apt-get install ungoogled-chromium

Installation per apturl symbol: question

Anschließend steht das Programm unter ► Internet ► Chromium zur Verfügung.

Google Chrome

(proprietär, Version 103 unter Linux Mint 21) symbol: image

Installationen, die nicht über die offiziellen Paketquellen erfolgen, stellen unter Umständen ein Sicherheitsrisiko für den verwendeten Rechner dar. ► Weitere Informationen

Installation als Flatpak:

flatpak install flathub com.google.Chrome

Download flatpakref symbol: question Flathub

Installation aus einem deb-Paket:
(Hierbei wird eine eigene Paketquelle eingerichtet.)

wget https://dl.google.com/linux/direct/google-chrome-stable_current_amd64.deb
sudo gdebi google-chrome-stable_current_amd64.deb

Anschließend steht das Programm unter ► Internet ► Google Chrome zur Verfügung.