Bitte warten...

Wine

(quelloffen, Version 6.0.3 unter Linux Mint 21)

Bei dieser Veröffentlichung von Wine werden installierte Windows-Programme nicht automatisch in das Systemmenü integriert, ein Programmstarter muss manuell angelegt werden (s. Wiki).

Logo: WineWine ist eine Software, mit der Windows-Programme unter Linux zum Laufen gebracht werden können, sofern die aktuelle Wine-Version das entsprechende Programm unterstützt. Es gibt verschiedene Methoden, Wine unter Linux Mint zu installieren, die vor allem davon abhängen, ob man ein Windows-Programm für eine 32- oder 64-Bit-CPU mit Wine betreiben möchte. Hier wird lediglich die Wine-Installation für 64-Bit-Programme beschrieben. Fur 32-Bit-Programme siehe das UbuntuUsers-Wiki.

Wine kann bequem über das Terminal installiert werden.

sudo apt-get install wine-installer

Installation per apturl symbol: question

Optionen zur Konfiguration von Wine sowie zur (De-)Installation von Programmen findet man dann unter ► Wine ► Konfiguriere Wine bzw. mit dem Befehl winecfg.

Um Windows-Programm zu installieren, öffnet man im Dateimanager das Kontextmenü der exe-Datei per Rechtsklick und wählt dort Öffnen mit ► Andere Anwendung …. Im folgenden Dialog wählt man aus der Anwendungsliste das Programm Wine Installer und bestätigt mit Klick auf OK.

Aktuellere Version von WineHQ installieren

(quelloffen, Version 7.14 unter Linux Mint 21)

Die hier beschriebene Installation fügt dem System eine inoffizielle Paketquelle hinzu, was unter Umständen ein Sicherheitsrisiko darstellt. ► Weitere Informationen

Gegenwärtig scheint es noch keine stabile Veröffentlichung zu geben. Das Paket winehq-stable ist in der angegebenen Quelle nicht verfügbar. Es existiert aber ein Paket aus dem Staging-Zweig (beta) von Wine.

Unter Umständen benötigt man für bestimmte Programme eine aktuellere Wine-Version als die aus den offiziellen Paketquellen. Dann ist es möglich, das Repository von WineHQ einzubinden und Wine von dort zu installieren.

Falls man bereits eine ältere Wine-Version installiert hatte, muss diese zunächst entfernt werden:

sudo apt-get purge wine
sudo apt-get autoremove

Das WineHQ-Repository wird dann folgendermaßen eingebunden:

sudo dpkg --add-architecture i386
sudo wget -nc -O /usr/share/keyrings/winehq-archive.key https://dl.winehq.org/wine-builds/winehq.key
sudo wget -nc -P /etc/apt/sources.list.d/ https://dl.winehq.org/wine-builds/ubuntu/dists/jammy/winehq-jammy.sources

Jetzt kann Wine installiert werden:

sudo apt-get update
sudo apt-get install winehq-stable

Installation per apturl symbol: question (falls vorhanden) oder

sudo apt-get install winehq-staging

Installation per apturl symbol: question

Installation von winetricks

(quelloffen, Version 20220411 unter Linux Mint 21)

Die hier beschriebene Installation erfolgt nicht aus den offiziellen Paketquellen, was unter Umständen ein Sicherheitsrisiko darstellt. ► Weitere Informationen

Mit winetricks lassen sich unter anderem proprietäre, also unfreie Programmbibliotheken nachladen, die von bestimmten Windows-Anwendungen benötigt werden. Dazu ist unter Umständen eine Windows-Lizenz erforderlich.

Die aktuellste Version von winetricks kann man folgendermaßen installieren. Bei dieser Installationsart wird winetricks nicht automatisch aktualisiert, wenn eine neuere Version vorhanden ist.

sudo wget http://winetricks.org/winetricks -O /usr/bin/winetricks

Nach einer Neuanmeldung kann man dieses Werkzeug dann im Terminal mit dem Befehl sh /usr/bin/winetricks starten.

Eine ältere Version von winetricks (20210206) ist auch in den Paketquellen vorhanden und kann folgendermaßen installiert werden. Diese Version wird zwar automatisch aktualisiert, aber nicht notwendigerweise auf die neueste Version.

sudo apt-get install winetricks

Installation per apturl symbol: question

PlayOnLinux

(quelloffen, Version 4.3.4 unter Linux Mint 21) symbol: image

PlayOnLinux ist eine grafische Oberfläche, die die Installation von Windows-Programmen unter Wine vereinfachen soll und ähnlich funktioniert wie die Anwendungsverwaltung von Linux Mint.

sudo apt-get install playonlinux

Installation per apturl symbol: question

Zu finden ist das Programm dann unter ► Zubehör ► PlayOnLinux.