Bitte warten...

Waterfox

(quelloffen, Version G4.1.4 unter Linux Mint 21) symbol: image

Die hier beschriebene Installation erfolgt nicht aus den offiziellen Paketquellen, was unter Umständen ein Sicherheitsrisiko darstellt. ► Weitere Informationen

Logo: WaterfoxWaterfox ist ein für 64-Bit-Systeme optimierter Browser, der von Firefox geforkt wurde. Waterfox ist nicht in den offiziellen Paketquellen von Linux Mint enthalten, kann aber bei GitHub oder über das Terminal heruntergeladen werden (Versionsnummer ggf. anpassen):

wget https://github.com/WaterfoxCo/Waterfox/releases/download/G4.1.4/waterfox-G4.1.4.en-US.linux-x86_64.tar.bz2
tar -xjf waterfox-*.tar.bz2
mv waterfox .waterfox

Gestartet wird das Programm dann mit dem Befehl

~/.waterfox/waterfox

Desktop-Datei erstellen

Damit das Programm im Hauptmenü erscheint, muss folgende Desktop-Datei erstellt werden (der Platzhalter BENUTZERNAME muss durch den Namen des Benutzerordners ersetzt werden):

xed ~/.local/share/applications/waterfox.desktop

Code kopieren
  1. #!/usr/bin/env xdg-open
  2. [Desktop Entry]
  3. Name=Waterfox
  4. Comment=Waterfox Webbrowser
  5. Exec=/home/BENUTZERNAME/.waterfox/waterfox
  6. Icon=/home/BENUTZERNAME/.waterfox/browser/chrome/icons/default/default128.png
  7. Type=Application
  8. Categories=Network;

Anschließend ist das Programm unter ► Internet ► Waterfox zu finden.

Benutzeroberfläche auf Deutsch umstellen

Die Oberfläche von Waterfox ist zunächst in Englisch. Der Browser kann aber über ☰ ► Settings ► General ► Language and Appearance ► Language auf Deutsch umgestellt werden.