Bitte warten...

Grafiken erstellen mit Processing

(quelloffen, Version 4.0 beta 9 unter Linux Mint 21) symbol: image

Die hier beschriebene Installation erfolgt nicht aus den offiziellen Paketquellen, was unter Umständen ein Sicherheitsrisiko darstellt. ► Weitere Informationen

Processing ist eine von Java abgeleitete Programmiersprache für die Produktion und kreative Gestaltung von audiovisuellen Medien. Die Unterstützung für Processing kann zusammen mit der dazugehörigen Entwicklungsumgebung (IDE) entweder als Flatpak über die Anwendungsverwaltung (Version 3.5.4) oder folgendermaßen von der Website heruntergeladen werden (Versionsnummer und Rechnerarchitektur müssen ggf. angepasst werden):

wget https://github.com/processing/processing4/releases/download/processing-1284-4.0b9/processing-4.0b9-linux-x64.tgz -P ~/.processing
cd ~/.processing
tar -zxvf processing-*-linux-x64.tgz

Nach der Installation kann das Programm mit folgendem Befehl gestartet werden:

sh ~/.processing/processing-4.0b9/processing

Programmstarter anlegen

Um die Processing IDE im Anwendungsmenü aufrufen zu können, kann man folgende Desktop-Datei erstellen (der Platzhalter BENUTZERNAME ist durch den realen Benutzernamen zu ersetzen):

xed ~/.local/share/applications/processing.desktop

Code kopieren
  1. #!/usr/bin/env xdg-open
  2. [Desktop Entry]
  3. Name=Processing IDE
  4. Comment=Open-source software prototyping platform
  5. Exec=sh /home/BENUTZERNAME/.processing/processing-4.0b9/processing
  6. Icon=/home/BENUTZERNAME/.processing/processing-4.0b9/lib/icons/pde-64.png
  7. Type=Application
  8. Categories=Development;

Anschließend kann das Programm über ► Entwicklung ► Processing IDE gestartet werden.