Bitte warten...

Waterfox

(quelloffen, Version 2020.02 unter Linux Mint 19) symbol: image

Logo: WaterfoxWaterfox ist ein für 64-Bit-Systeme optimierter Fork des Browsers Firefox. Waterfox ist nicht in den offiziellen Paketquellen von Linux Mint enthalten, kann aber von der Waterfox-Website oder über das Terminal heruntergeladen werden (Versionsnummer ggf. anpassen):

wget https://storage-waterfox.netdna-ssl.com/releases/linux64/installer/waterfox-current-2020.02.en-US.linux-x86_64.tar.bz2
tar -xjf waterfox-*.tar.bz2
mv waterfox .waterfox

Um eine Paketabhängigkeit aufzulösen, wird folgendes Paket benötigt:
sudo apt-get install libc++1

Installation per apturl symbol: question

Gestartet wird das Programm dann mit dem Befehl

~/.waterfox/waterfox

Desktop-Datei erstellen

Damit das Programm im Hauptmenü erscheint, muss folgende Desktop-Datei erstellt werden (der Platzhalter [Benutzername] muss durch den Namen des Benutzerordners ersetzt werden):

xed ~/.local/share/applications/waterfox.desktop

Code auswählen
1
2
3
4
5
6
7
8
#!/usr/bin/env xdg-open
[Desktop Entry]
Name=Waterfox
Comment=Waterfox Webbrowser
Exec=/home/[Benutzername]/.waterfox/waterfox
Icon=/home/[Benutzername]/.waterfox/browser/chrome/icons/default/default128.png
Type=Application
Categories=Network;

Anschließend ist das Programm unter ► Internet ► Waterfox zu finden.

Deutsches Sprachpaket installieren

Die Oberfläche von Waterfox ist in Englisch. Theoretisch lässt sich das deutsche Sprachpaket für eine Oberfläche in deutscher Sprache von der Add-Ons-Website für Firefox herunterladen. Leider ist das angebotene Sprachpaket nicht mit Waterfox kompatibel und Waterfox stürzt damit ab.

Unter Menu ► Preferences ► Language and Appearance ► Language sollte die Sprache ausgewählt werden können. Dies gelingt allerdings nicht.