OpenStreetMap Kartenbetrachter #

OpenStreetMap-Karten können natürlich online mit einem Browser betrachtet werden. Für Linux Mint existieren zu diesem Zweck aber auch verschiedene native Anwendungen, die hier kurz vorgestellt werden:

Gnome Maps #

(quelloffen, Version 3.18.4 unter Linux Mint 18) symbol: image

Gnome Maps ist ein OpenStreetMap Kartenbetrachter, der nicht standardmäßig in Linux Mint vorinstalliert ist. Das Programm kann aber bequem über die Paketverwaltung nachinstalliert werden:

sudo apt-get install gnome-maps

Installation per apturl symbol: question

Anschließend steht das Programm unter Menü ► Zubehör ► Karten zur Verfügung.

Maps #

(quelloffen, Version 14.03.1 unter Linux Mint 18) symbol: image

Maps ist ein OpenStreetMap Kartenbetrachter, der nicht standardmäßig in Linux Mint vorinstalliert ist. Das Programm kann aber bequem über die Paketverwaltung nachinstalliert werden:

sudo apt-get install openstreetmap-client

Installation per apturl symbol: question

Anschließend steht das Programm unter Menü ► Zubehör ► Maps zur Verfügung.

Emerillon #

(quelloffen, Version 0.1.90 unter LMDE 2 Betsy) symbol: image

Emerillion ist für Linux Mint 18 nicht verfügbar.

Emerillon ist ein OpenStreetMap Kartenbetrachter, der nicht standardmäßig in Linux Mint vorinstalliert ist. Das Programm kann aber bequem über die Paketverwaltung nachinstalliert werden:

sudo apt-get install emerillon

Installation per apturl symbol: question

Anschließend steht das Programm unter Menü ► Zubehör ► Emerillon zur Verfügung.